Pflege und  Abgabe

Wie wir und unsere Briten leben

Wir wohnen seit Anfangs 2009 in ländlicher Gegend in der Gemeinde Eschenbach SG. Unser neu erstelltes 6,5 Zimmerhaus wurde so konzipiert, dass es für uns und unserer Briten passt und jeder seine Rückzugsmöglichkeiten hat.  Die Vierbeiner besitzen ihre zwei eigenen Zimmer und einen eigenen Zwinger mit ca. 15 m2, welcher unterteilt ist, so, dass auch unseren Deckkatern von ihren Räumen via Katzenwendeltreppe Sapperlot Tag und Nacht, d.h. wenn wir abwesend sind oder wenn sie Damenbesuch haben, Zugang gewährleistet ist. Im Zwinger und in ihren Räumen hat es Naturkratzbäume mit Sitzmöglichkeiten und andere Spiel und Ruheplätze.
2010/2011 haben wir unser Grundstück einzäunen lassen, so haben all unsere Vierbeiner, wenn wir Zuhause sind,
 "gesicherten Freigang".
Denn alle unsere Briten, ob kastriert oder nicht, ob weiblich oder männlich haben im ganzem Haus Zugang zu allen Räumen.
(Ausser in unser Schlafzimmer, Büro & Gästezimmer), dies ist unser
Privatraum ;-)


Wir haben uns nach 8 Jahren züchten entschlossen, nach langer und reiflicher Ueberlegung zwei potente Kater für unsere Zucht aufzunehmen. Uns ist auch bewusst, dass unsere Vorstellung von der Haltung
eines potenten Katers bei vielen als "unmöglich" erscheint. Auch ist uns bewusst, dass unsere Vorstellung unserer Haltung, nämlich in unserer Familie und mit unseren Artgenossen nicht ganz so einfach Handzuhaben sein wird. Wir versuchen zum Wohle unserer Boys, unsere Vorstellung so gut wie möglich zu verwirklichen.

Eins ist auf jeden Fall für uns klar. Sollten irgendwelche Schwierigkeiten auftreten oder unsere Vorstellungen nicht verwirklicht werden können, unsere Boys werden nicht in einen geschlossenen Raum Tag und Nacht ohne Sozialisierung und Familienanschluss verbannt. Vorher geben wir unsere Katerhaltung auf, kastrieren sie und gewährleisten ihnen ein schönes, familiäres Leben als Kastrat bei uns und ihren Artgenossen. Nur schon die Vorstellung solchen liebvollen, sehr anhänglichen Vierbeinern wie unseren, kein Familienanschluss zu gewähren, finden wir  nicht vertretbar. (Dies ist unsere persönliche Einstellung von Katerhaltung, welche wir in den einigen Jahren Erfahrungen sammeln und durch unseren Neubau auch mit einplanen konnten.  Wir wissen, dass eine solche Realisierung nicht jedem zur Verfügung steht, darum  soll es jeder so handhaben, wie er es für vertretbar hält.)

Einige werden sich nun fragen; wie funktioniert dies mit potenten Katern? Wenn wir Zuhause sind, tragen die Kater so genannte "Babywindeln".
So markieren sie nicht überall im Haus herum, (sofern sie es machen) und können auch nicht ungewollt unsere Damen decken.
Aber auf eine genaue Beschreibung verzichten wir, wer es interessiert, kann sich persönlich bei uns melden um uns
kennen zu lernen und einen eigenen Augenschein nehmen.

 

 

Unsere Stubentiger haben in unserem Haus grosse K(r)atzenbäume mit Hängemulden, Kuschelbetten und Sofa's, welche sie über alles lieben.

 

Zu unserem Kittenzimmer: wenn die Kitten noch winzig und zerbrechlich sind haben wir die Erfahrung gemacht, dass die Mütter sehr gerne etwas alleine sich um die kleinen kümmern möchten und auch ihre Ruhe vor den Artgenossen brauchen.
Damit sie uns aber jederzeit Tag und Nacht hören und sehen können, haben wir einen Raum im Haus neben dem wir uns hauptsächlich befinden, speziell nach unseren Ideen und Wünschen anfertigen lassen.
Dieser Raum ist Tag und Nacht offen, mit einer Gittertüre versehen, so dass die Kleinen und Grossen, alle Geräusche, Düfte, Geschmäcker von uns mitbekommen. Wir wollen, dass unsere Kitten sozialisiert sind.

In unserem Haus haben wir ein Kittenzimmer direkt auf unserem Wohnstock. So bekommen die Kleinen von Anfang an alle Geräusche und Gerüche mit auf den Weg.
 

                   

Wichtige Hinweise zu unseren Kitten:
Unsere Kitten wachsen mitten in unserer Familie auf, also in einer gepflegten Umgebung. Deshalb sind sie auch nicht ängstlich und sind Kinder gewohnt. Selbstverständlich haben unsere Vierbeiner in unserem Haus Zugang zu allen Räumen. Ausser unserem Schlafzimmer, Gästezimmer & Büro! Ab 6 Katzen haben wir uns entschieden, dass diese Räume unser Räume sind :-)

Mit grosser Sorgfalt und viel Zuneigung bereiten wir unsere Kitten auf ihr zukünftiges Leben vor. Ab der
2.Lebenswoche werden sie alle zwei Wochen entwurmt, tierärztlich untersucht, 2 x mit  Nobivac Forcat / Leucogen Virbac geimpft  (selbstverständlich vor der Leukose Impfung auf Leukose getestet) Elterntiere, d.h.  Zuchtkätzin und Deckkater, sind FELV & FIV, Leukose getestet / geimpft.
HCM geschallt (alle 2 Jahre)  & PKD - Gentest getestet.

Die Kitten werden ab der 13/14.Lebenswoche stubenrein, geimpft, getestet und entwurmt mit Starterpaket und Spielsachen, einem FFH-Stammbaum, einem Kaufvertrag an die jeweiligen Besitzer verkauft, dies zwar erst nach genauen Abklärungen und persönlichem Kennenlernen.

Unsere Kitten werden nicht via Telefon oder E-Mail verkauft!

Unser Preis pro Kitten Fr. 1'500.-- beinhaltet:
alle Impfungen, Felv & Fiv & Leukose Test & Impfung, Mikrochip,
PKD Gentest, Stammbaum, Entwurmung & Starterpaket.
Haben Sie Interesse an zwei Kitten aus unserer Zucht;
was wir immer sehr begrüssen, denn zu Zweit ist es viel schöner;
ist der Preis für beide Kitten zusammen etwas günstiger ;-)


Mit den Interessenten möchten wir zuerst ein Gespräch führen, Fragen stellen und Fragen beantworten. Wir begrüssen es sehr, wenn uns die Interessenten ein paar Mal besuchen, bevor sie sich und wir uns entscheiden.

Es kann sehr gut vorkommen, dass uns unser Bauchgefühl oder auch andere Gründe, die sich in einem Gespräch zeigen, zum Entschluss kommen lassen, dass wir das Kitten nicht verkaufen.

 

Da uns das Wohl der Katzen sehr am Herzen liegt und wir sehr viel Zeit, Fürsorge und Liebe in unsere Zucht investieren, bitten wir Sie höflich, unsere Entscheide zu akzeptieren und zu verstehen, auch wenn diese aus Ihrer Sicht vielleicht nicht ganz berechtigt sein sollten.


Eine Katze zu kaufen oder zu verkaufen, ist für beide Seiten immer auch eine Vertrauenssache!


Nach dem Kennenlernen und "Überschlafen", sowie bei gegenseitigem Einverständnis, vereinbaren wir mit den neuen Besitzern einen weiteren Besuchstermin für die Unterzeichnung des Reservationsvertrages inkl. Anzahlung.
 

 

Das Katzenstreu
                        

Catsan Katzensand nicht klumpend:
Wir nehmen den Catsan Katzensand nicht klumpend für unsere Jungtiere von der 2. bis zur 6./7. Woche. Dieser Sand ist wegen seiner Grobkörnung genau der richtige für kleine Nasen, denn dieser kann nicht in die Atemwege gelangen, wie dies bei einer feinsandigen Katzenstreu der Fall sein könnte. Leider ist der Catsan für einen grossen Katzenhaushalt aus Kostengründen nicht geeignet. Wöchentlicher Sandwechsel bei einem Preis von Fr. 16.95 / 20 Liter !
 
 

Extrem Classic Katzenstreu mit Babypuder Klumpen bildend:
Durch den Tipp einer Bekannten sind wir auf den  Extrem Classic Katzensand aufmerksam geworden. Dieser hat uns sehr schnell von seiner Qualität überzeugt, vor allem wegen seiner sehr guten Klumpenbildung.  Die sehr gute Geruchsbindung verdanken wir dem Babypuder.  Zwar erschreckt man im ersten Moment über seinen Preis, denn der Extrem Classic ist viel teurer jedoch das Preis Leistungsverhältnis stimmt.  Man kann den Sand ruhig erst nach 30 Tagen vollständig erneuern. 
Unser Tipp: Es lohnt sich einige Sandmarken auszuprobieren. Sich eine eigene Meinung bilden und den richtigen für seinen Haushalt und die Samtpfoten zu finden.
 
  

Der Trinkbrunnen
Da Katzen, die vor allem Trockenfutter lieben, sehr viel trinken sollten (vor allem kastrierte Kater wegen allfälligen Struvit oder Oxalitsteinen), haben auch wir für unsere Katzen einen Keramik-Trinkbrunnen besorgt. Dieser Brunnen sieht schön aus, und er animiert die Katzen, mehr zu trinken. Wir können dies aus eigener Erfahrung bestätigen und den Trinkbrunnen bestens weiterempfehlen. Erhältlich direkt bei www.keramik-im-hof.de oder bei unserem Tierarzt www.tierarzt-kuster.ch.

 

 

Unsere Tierärzte
Tierarztpraxis Farnenbüel
Felizian Kuster, Tierarzt

Farnenbüel 4
8733 Eschenbach SG
Tel. 055 286 20 20 / Fax 055 286 20 29

www.tierarzt-kuster.ch

 

Kleintierärzte

Meier / Wegmann

Sonnenbergstrasse 35

8645 Jona SG
Tel: 055 / 210 10 27

www.kleintieraerzte.ch

 

Bei uns sind auch Ihre Tiere in den besten Händen; setzen auch Sie auf unsere Kompetenz !


 

Abgabe

Unsere Kätzchen (weiblich und männlich) verkaufen wir nur in Wohnungshaltungen (gesicherter Balkon / Garten oder Terrasse sind Bedingung) und nur an Liebhaberplätze. Das wird vertraglich festgehalten sowie eine spätere Kastrationsbescheinigung vom TA verlangt.
            
 
 "Wir verkaufen grundsätzlich NICHT zur Zucht! "

(Es kann aber gut möglich sein, dass wir auch Ausnahmen machen. Selbstverständlich nach genauer Abklärungen, Besichtigungen und NUR mit einem Spezial-Vertrag. )


In der Regel verkaufen wir die Katzen nur zu zweit, oder sie werden am neuen Ort schon von einem Spielgefährten erwartet.


        "Wir verkaufen unsere Kitten nicht an Einzelplätze und nicht für Freilaufhaltung."

Der Impfausweis sowie FFH-Stammbaum, Transferdokument, Vereinbarungsvertrag, Starterset Futter und Spielzeug, Tipps und Broschüren, Kombi-Impfung 2-Fach, gechipt und getestet gehören zu jedem unserer Kitten.


Das Katzenfutter
 

Unsere Katzen lieben hauptsächlich Trockenfutter – sehr wichtig – immer frisches Wasser. Den ganzen Tag hindurch steht ihnen das Royal Canin British Shorthair 34, Royal Canin Indoor oder auch Royal Canin Sterilised zur Verfügung. Neben dem Trockenfutter erhalten unsere Vierbeiner 2 x am Tag eine Portion Nassfutter. Wir füttern Nassfutter hauptsächlich Applaws in verschiedenen Sorten. Da unsere Katzen beim Trockenfutter ein Premium-Futter bekommen, kann man ohne Bedenken ein günstigeres Nassfutter anbieten.

 

Unsere jüngsten Vierbeiner bekommen jeweils Kittenfutter von Royal Canin Babycat 34 (1. Wachstumsphase 1 - 4 Monate). Ab dem 4. Monat wechseln wir auf Royal Canin Kitten 34 (2. Wachstumsphase 4 -12 Monate). Normalerweise sollte man, spätestens wenn die Katze ein Jahr alt ist, auf Royal Canin Indoor, British Shorthair 34 oder Royal Canin Sterilised  umstellen. 


Wenn unsere Katzendamen aufgenommen haben,  bekommen diese neben dem Nassfutter auch Trockenfutter Pro Queen von Royal Canin und Royal Canin Kitten 34. Es ist besonders wichtig in der Zeit der Trächtigkeit,  dass die werdende Katzenmama sehr viel Nährwert aufnehmen kann um für die Geburt gestärkt und gekräftigt zu sein.  Auch nach der Geburt bekommen sie noch das Kittentrockenfutter. Der Nährwert in der Säugeperiode ist in dieser Zeit genauso wichtig wie vorher, da diese Zeit sehr an der Mutter zerrt.

Vor allem bei einem grösseren Katzenhaushalt mit potenten Weibchen und kastrierten Katern ist es sehr schwierig resp. gar nicht möglich, getrennt zu füttern. Nebst Trockenfutter erhalten unsere kleinen Vierbeiner
3 x am Tag eine Portion Nassfutter Applaws. Wir füttern Applaws Chicken Nassfutter, weil wir sehr gute Erfahrung damit gemacht haben.


Den neuen Besitzern empfehlen wir, ihren Kätzchen das Kittenfutter von
Royal Canin Kitten 34 oder Royal Canin Kitten sterilised und Royal Canin British Shorthair und Royal Canin Sterilised , mit dem wir gute Erfahrungen machten, zu füttern, und geben ihnen deshalb davon eine grosszügige Starterration mit. Selbstverständlich stehen wir den neuen Besitzern auch nach dem Auszug jederzeit für allfällige Fragen zur Verfügung. Wir pflegen auch noch Jahre später Kontakt und freuen uns über Fotos mit und von den neuen Besitzern.

Da wir eine reine Hobbyzucht sind, haben wir von der gleichen Mutter nur maximal 1 x pro Jahr Kitten, d.h. dass Sie eventuell eine Wartezeit von einigen Monaten einrechnen müssen. Ist es Ihnen aus irgendwelchen Gründen nicht möglich, auf ein gewünschtes Kitten aus unserer Zucht zu warten, vermitteln wir Ihnen bei Bedarf auch gerne Adressen von anderen, befreundeten Züchtern, die zur gegebenen Zeit gerade Kitten haben.

Sollten Sie sich für eines unserer Kitten interessieren, rufen Sie uns einfach an (+ 41 55 212 74 23), damit wir Sie näher kennen lernen können.

-zurück-