Merlot Merlin Small Panther

Geb. 27.05.2004
Kastrat

Farbe:  Schwarz-Silber-Tabby gestromt /grün/gelbe Augen
Er wurde Felv & Fiv getestet und negativ
Leukose  getestet/ negativ & geimpft
PKD Gentest & Schallung März 2005 & 2008
& 2011 - positiv
HCM Schallung März 2005 - unverdächtig
HCM Schallung November 2013 - auffällig

Spitzname: Merlino,Streifenhörnchen, Asüli Saberi.....

 Merlot ist seit 2004 kastriert  und
 lebt seit 19.05.2011 bei meiner Schwester & Family


Ein Streifenhörnchen, wild und sanft !


Merlot Merlin Small Panther haben wir von Ilona Chudy gekauft. Mein Traum war immer noch ein Schwarz-Silver-Tabby Kater in meiner Zucht zu haben.
Im Jahre 2004 erfüllt ich mir diesen Traum. Merlot hat sich mit seinem witzigen Wesen und seiner liebevollen Art ganz schnell in unser Herz eingeschlichen.  Eigentlich war er mal als potenter Kater gedacht, aber es stellte sich heraus, dass er für unsere Ansichten nicht geeignet ist als Zuchtkater. Daher haben wir ihn kastriert.

Er hat zwar ganz schnell unseren Katzenhaushalt mit seiner lebendigen und ab und zu, na ja , eher zu vieler Energie durcheinander gebracht. Jerry, Hope, und O'Hara macht diese
Energie überhaupt nichts aus, aber unsere Perth findet es Zuviel. Sie mag es nicht und sie mag ihn nicht.

Mit seinem lauten "schnurren" und seinem *aufdringlichen* Charme erobert er locker alle Herzen unserer Besucher. Schon zu oft hätten wir ihn mitgeben können, schon mancher wollte ihn in der Handtasche mitlaufen lassen. Aber ohne Taschenkontrolle kommt keiner an uns Zweibeinern vorbei. Er hat eine sehr liebe Art, ab und zu auch eine sehr aufdringliche und vor allem er ist ein riesen grosser "Bettler"...... Er lebt als Kastrat bei uns und wir möchten auch auf ihn nicht mehr verzichten.  

19.Mai 2011:
Seit wir 2009 in unser Haus eingezogen sind, haben wir gemerkt, dass Merlot der Umzug nicht so gut gefallen hat. Wir dachten immer, dies bessert sich bestimmt wieder - Merlot braucht Zeit. Merlot hat angefangen ab und zu irgendwo im Haus "hinzu pinkeln" und sein Verhalten gegenüber seinen Artgenossen hat sich so geändert, dass wir ihn nicht mehr mit allen in der Gruppe halten konnten. Auch bei ihm habe ich Kontakt mit einer Tierpsychologin aufgenommen, viele Fragen wurden mir Beantwortet und durch sein Verhalten konnten wir aber auch nicht alles für ihn verändern.

Alles haben wir versucht, vieles ist gescheitert. Merlot einer fremden Person zu vermitteln, dies konnten wir wegen seiner gesundheitlichen Situation nicht machen, denn dies wäre für uns verantwortungslos und kam für uns nicht in Frage. Für Merlot wollten wir einen Platz wo er sich wohl fühlt, evtl. alleine aber doch braucht er ab und zu einen Artgenossen; aber er muss der "King" sein.  Oft haben wir im Bekanntenkreis unser Anliegen erzählt, viele wollten ihn sehr gerne zu sich nehmen, aber die meisten haben eben auch eine grössere Gruppe bereits zu Hause (Danke euch allen) und da wäre er in der gleichen Situation gewesen und überfordert wie bei uns.

So hat es sich per Zufall ergeben, dass mein Patenkind Vanessa ihren Charme und mit viel Augenzwinkern und meinem herzlichen Herz, dass Herz meines Schwagers und meiner Schwester etwas wärmer wurde. Sie haben eine Katze, Lady die ihren Artgenossen Tigi vor 2 Jahren verloren hat und waren der Meinung wir versuchen es doch - vielleicht haben wir das Glück und die Chemie zwischen Merlot und Lady stimmt. Es war nicht einfach für mich, aber mein Verstand sagte, versuch es, auch wenn es schwer fällt, aber Merlot hat diese grosse Chance verdient....

24.12.2011/2013:
Oft sehe ich Merlot und immer wieder freut er sich riesig, wenn er mich und Walter sieht. Man merkt es ihm an, dass er sich auf unsere Besuche freut und wir sehen, dass es ihm wirklich sehr gut geht. Schön, dass er nun wieder ganz King Merlot sein kann.

Nun der Versuch hat sich gelohnt und Merlot ist als "Pflegekater" bei meiner Schweser und ihrer Familie. Herzlichen Dank, ihr habt mir das grösste Geschenk gemacht und ich bin euch sehr dankbar..... Merci....