Int.Champion

R
osé Catootje Finch's Miltree


Geb. 08.04.2010 -  Gest. 30.04.2015
Kastratin

Farbe:  Lilac / orange Augen
(trägt blau & Langhaar )

Sie wurde Felv & Fiv getestet und negativ
Leukose  getestet/ negativ & geimpft
PKD Gentest Juni 2011 - negativ
HCM Schallung August 2011 - unverdächtig
HCM Schallung Juli 2012 - unverdächtig
 SAM Juli 2012 - positiv

Blutgruppe B 

Spitzname: Tootje, Liebs, Schnügel.....

 
Rosé - Catootje eine Name, der klingt wie Musik in meinen Ohren !


Lange haben wir uns überlegt, ob wir uns tatsächlich noch ein Mädchen in unser Zuhause holen wollen.
Wir waren schon über ein Jahr auf der Suche, farblich schwirrten uns viele Varianten durch den Kopf - wir waren offen für vieles.
Ob Point oder Solid oder Bico - wir hatten es schwer uns zu entscheiden.

Da wir aber bis im Juni 2010 im Katzenhaushalt ausgeschöpft waren, sich aber unsere Lage mit den soliden Frauen schlagartig geändert hat,  war klar - Rosè-Catootje ist eine Sünde wert. Liebgeäugelt habe ich ja schon lange mit ihr und ich war mit Natasja auch schon in Kontakt getreten.

Aber auch viele Nächte habe ich mir den Kopf zerbrochen, ob wir wirklich das richtig tun und unseren Katzenhaushalt erweitern sollen.
Schlussendlich nach vielen Gesprächen mit meiner Familie haben wir Natasja zugesagt.
Wir führten viele offene Gespräche und Mails und wir wurden immer offen, ehrlich und sehr freundlich behandelt, wir fühlten uns akzeptiert und ernst genommen.
Also flogen wir zwei "verrückten Hühner" nach Holland und besuchten die Zucht - zurück im Gepäck unsere Tootje.

Nun warten wir ihre Entwicklung ab und geniessen Rosé wir nennen sie liebevoll Tootje, in vollen Zügen. 
Wir sind sehr froh, diese Entscheidung getroffen zu haben, Tootje ist eine sehr liebe, aufgestellte und wunderschöne Lilacmaus.
Dir, liebe Natasja herzlichen Dank für dein Vertrauen und herzlichen Dank, dass wir Rosé bei uns aufnehmen konnten.
Wir lieben sie einfach...... und warten ihre Entwicklung ab....... dann sehen wir weiter......

04. Juli 2012: Tootje war bis zum heutigen Tage eine aufgeweckte, wilde und liebevolle Katze. Sie liebte es wie eine "Wildsau" im Garten zu toben und zu jagen. Heute Abend kam Tootje vom Garten hinein und wir sahen, dass sie mit dem linken Hinterbein hinkte. Am anderen Tag war es so schlimm, dass wir sofort zu unserem Tierarzt gefahren sind. Er hat sie untersucht und wir dachten es sei eine harmlose Verstauchung - da sie wirklich wie eine "Wildsau" keine Grenzen kennt und sich total austobt.
Wir behandelten Tootje mit Medi und auch nach einer Woche sahen wir keine wirkliche Besserung.

12. Juli 2012: Da wir sowieso mit Tootje einen HCM Schall Termin vereinbart haben, konnten wir gleich auch zu einem Spezialisten im Tierspital Zürich. Auch dieser TA hatte keine Erklärung für das "hinken" von Tootje. Wir gingen anschliessend zum HCM Schall und dort fragte ich die Kardiologin ob es ev einen Zusammenhang mit HCM sein könnte. Sie meinte es könnte aber man müsse es erst testen.

Während des Untersuches blieb uns fast der Atem stehen. Tootje Herz pumpte resp durchblutete sich praktisch nicht mehr....
Es bildete sich bereits ein Blutstau / Trombose und daher die Lähmung. Es war höchste Eisenbahn für Tootje. Ein paar Tage später und wir hätten wohl unser Sonnenschein plötzlich verloren.

Weitere Untersuchungen ergaben, dass der Puls und Blutdruck sehr niedrig war und wir müssen nun Tootje Medi's geben, damit das Blut verdünnt wird und ihr Herz wieder mehr kraft hat zu pumpen. In einer Woche fahren wir zur Nachkontrolle und hoffen, dass die Medi's Tootje ein schmerzloses, einfaches weiteres Leben ermöglichen. Die Kardiologin bestätigte uns, dass  bei Tootje der verdacht auf HCM sei.

Selbstverständlich haben wir die Züchterin von Tootje gleich informiert - denn uns ist es wichtig - dass man mit HCM verdächtigen oder positiv geschallten Tieren oder sonstigen defekten NICHT züchtet. Leider hat Sie dies nicht interessiert und ihre Reaktion war ziemlich kühl und mehr als desinteressiert.

Wir sind sehr traurig und machen das Bestmöglichste für unsere Tootje. Tootje wird somit nicht zur Zucht sondern als symbolischen Kastrat ( wir können sie nicht kastrieren, denn diese OP würde sie nicht überleben) bei uns Leben.

19.Juli 2012: Heute mussten wir nochmals ins Tierspital ZRH zur Nachkontrolle. Es war diesmal ein anderer Kardiologe welcher unsere Tootje nochmals genau untersuchte. Zu unserem und seinem erstaunen hat sich Tootje super positiv erholt und das ganze sieht nicht mehr so "lebensbedrohlich" aus wie vor einer Woche ?! Wir sind darüber total Happy aber das ganze macht uns doch etwas durcheinander. Na ja wir bekamen guten Bescheid und ein neues Medi. Beruhigter und etwas erstaunt fuhren wir wieder nach Hause und in 3 Monaten geht es nochmals zur Kontrolle.

DACHTEN wir....


20.Juli 2012: Heute Morgen hat uns plötzlich Prof.Dr.T.G. aus der Tierklinik in Zürich angerufen..... Aha?
Er möchte Tootje unbedingt nächste Woche nochmals sehen, den der verdachte auf HCM kann er zu 99.8 % ausschliessen.....
Erstaunt, verwirrt - haben wir einen Termin vereinbart.....

27. Juli 2012: Heute hatten wir eine weiteren Untersuch im Tierspital bei Dr.T.G. Tootje hat kein HCM aber einen Herzfehler SAM welcher erblich und vererblich ist. Nun müssen wir Tootje 2xtäglich Medis verabreichen, damit sie  ein soweit normales Leben führen kann. Da die Diagnose nicht gerade "das gelbe vom Ei ist," wir nur mit gesunden Tieren züchten, vor allem an erster Stelle die Gesundheit von Tootje steht, werden wir Tootje nie als Zuchtkatze einsetzen.

Februar 2013:
Mein Bauchgefühl sagte mir wieder einmal- Sara, ich glaube Du musst Tootje kastrieren irgendwas ist im Busch bei ihr.
Ich hatte mich ein paar Wochen mit div Tierärzten und dem Tierspital ZH nach der besten und schnellsten Methode für eine
komplikationsfreie Kastrationslösung gesucht. Das Tierspital ZH hat mir eine sehr gute Lösung vorgeschlagen. Wir habe uns für eine
aufwendige Kastration mit der besten Technik und Ueberwachung entschieden. Ein ganzes OP-Team stand zur verfügung.
Alles verlief ohne weitere Komplikationen und Tootje gings soweit gut. Die erste Nacht war zwar nicht ganz so einfach, den
es gab Nachwirkungen der Narkose und der Medis, eine schlaflose Nacht und die ersten Tage waren kritisch.
Zum Glück habe ich auf mein Bauchgefühl gehört, den Tootje's Gebärmutter war stark verändert und gewachsen es war höchste Eisenbahn.

Heute im 2014 geht es unserer Maus bestens und sie ist munter und kugelrund.Heute im 2014 geht es unserer Maus bestens und sie ist munter und kugelrund - 5,1 kg
**************************************************************************************************************************

30.04.2015 Heute haben wir unsere geliebte, ruhige und soziale Tootje ins Regenbogenland begleitet

Die Entscheidung Tootje gehen zu lassen, viel uns sehr sehr schwer. Seit ca 6 Wochen merkten wir, dass Sie einfach an Gewicht verlor und nicht gut fressen konnte. Der TA und wir sahen, dass ihr 4 Zähne probleme machten und entzündet waren. Wir entschieden uns diese zu ziehen, damit unsere Maus wieder fressen konnte ohne schmerzen.

Am Anfang war alles tiptop und plötzlich wurde Sie ruhig, frass immer weniger und wochenlang haben wir Tootje medikamentös behandelt. Es ging ihr besser und wieder schlechter. 40,3 Grad Fieber  usw

Tootje bekam Infusionen und Medis aber Sie verkroch sich immer mehr, wurde ruhiger, hatte keine Engergie mehr und Blutarmut und ihre
Blutkörper waren im Keller.

Ïhr Gewicht war nur noch 3,7 kg ...... Körpertemparatur 34,6 Grad

Ich habe Tootje bis zum letzten Atemzug in meinen Armen und auf meinem Schoss gehalten...... Gesprochen und Sie gekrault.....
Unsere anderen Vierbeiner - Tootje's Freunde durften sich bei ihr persönlich verabschieden.

Es ist eine sehr schmerzliche Erfahrung und ich / wir alle vermissen Sie sehr...... Lebewohl mein Engel....... Immer in unserem Herzen.....

Tootje bekommt einen schönen Platz bei Sydney und Viola......